Pustertal » Drei Zinnen Hüttenwanderung

Landschaftlich großartige Höhenwanderung mit Blick auf das wohl meistfotografierte Motiv der Dolomiten: die grandiosen Nordwände der Drei Zinnen.

Startpunkt ist der Parkplatz beim Dolomitenhof (1450 m) im Fischleintal / Sexten. Von hier geht’s nahezu eben zur Talschlusshütte (1548 m) und rechts auf Weg 102/103 im Altensteintal hinauf zu einer Wegteilung; hier geht’s auf Weg 103 über das Bacherntal hinauf zur Zsigmondyhütte (2235 m). Traumhaft sind die Ausblicke auf die Felslandschaft des Elfer- und Einserkofels und das mächtige Massiv des Zwölferkofels.

Von der Zsigmondyhütte geht’s nun auf dem Weg 101 über felsige Böden westwärts zum Oberbachernjoch und nach rechts zur Büllelejochhütte (2530 m). Weiter zum Büllelejoch (2522 m), nordseitig über Geröll ein Stück steil hinunter und dann eben weiter zur großen Dreizinnenhütte (2438 m). Der herrliche Blick auf die imposanten Drei Zinnen lädt zum Verweilen ein.

Von der Dreizinnenhütte erfolgt der Rückweg nun über die Markierung 102 nordostwärts über die Bödenalm mit den beiden oberen Seen und anschließend durch das Altensteintal hinab zum Ausgangspunkt Fischleintal.

Tourenprofil
  • Orientierung und Schwierigkeit: Bergtour, mittelschwierig
  • Gehzeit gesamt: ca. 7½ Stunden
  • Höhenlage: 1450 bis 2530 Meter
  • Beste Jahreszeit: Juni bis September
  • Wanderkarte: Sextner Dolomiten 1:25.000

« Zurück zur Tourenübersicht oder Unterkünfte im Pustertal suchen.

Wer schreibt hier? Der Autor Herbert Vigl betreibt eine kleine Pension in Südtirol, ein Portal zu Südtirol Lastminute Angeboten & ein Blog über Klettersteige in den Alpen
Wanderfreunde: Wandern mit Suedtirol.com · Alp-Träume Südtirol · Die Südtiroler

Wandern Ausrüstung · Wanderwoche · Südtirol Schutzhütten · Verhalten am Berg · Wetter Südtirol