Dolomiten » Völser Weiher - Schlern

Tourenbeginn ist der Parkplatz am Völser Weiher oberhalb von Völs. Der Markierung Nr 1 folgend geht’s durch ein Waldstück, es folgt die Abbiegung nach links zur Tuffalm, hier weiter nach rechts über einen Forstweg am Jungschlern entlang und anschließend über einen schmalen Pfad zur Schlern-Schlucht. Nun folgt der sogenannte Knüppelweg dem Schlernbach entlang nach oben zur Sessel Schwaige.

Weiter nun über die Grashänge auf das Hochplateau des Schlern mit dem Schlernhaus. 20 Minuten und 100 Höhenmeter weiter geht’s zur höchsten Erhebung des Schlern, dem Petz. Vom Gipfel aus bietet sich ein traumhafter Blick auf die Seiser Alm und die umliegenden Dolomitengipfel des Rosengarten, Latemar, der Geisler- und Sellagruppe und Marmolada.

Nach einer gemütlichen Rast am Schlernhaus erfolgt der Rückweg über den etwas anspruchsvolleren Schäufelesteig Nr 3 hinunter zur Schlernbach und über der Aufstiegsroute Nr 1 zur Ausgangspunkt Völser Weiher.

Tipp: Der Völser Weiher ist ein wahres landschaftliches Juwel. Wegen seiner Höhenlage von 1056 Metern ermöglicht der See erfrischende Bäder in den heissen Sommertagen. Der Weiher hat ein Oberfläche von einem Hektar, erreicht eine maximale Tiefe von ca 3,5 Metern und ist durch Röhricht in zwei Hälften geteilt. Eine Hälfte des Völser Weihers steht als Biotop unter Badeverbot.

Tourenprofil
  • Orientierung und Schwierigkeit: Bergtour, mittelschwierig
  • Gehzeit gesamt: ca. 7½ Stunden
  • Höhenlage: 1056 bis 2563 Meter
  • Beste Jahreszeit: Juni bis Oktober
  • Wanderkarte: Dolomiten 1:25.000

« Zurück zur Tourenübersicht oder Unterkünfte in den Dolomiten suchen.

Wer schreibt hier? Der Autor Herbert Vigl betreibt eine kleine Pension in Südtirol, ein Portal zu Südtirol Lastminute Angeboten & ein Blog über Klettersteige in den Alpen
Wanderfreunde: Wandern mit Suedtirol.com · Alp-Träume Südtirol · Die Südtiroler

Wandern Ausrüstung · Wanderwoche · Südtirol Schutzhütten · Verhalten am Berg · Wetter Südtirol